Besuch uns auf Facebook

Ritterfahrt die Zweite - 2012

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr wurden die Rufe der teilnehmenden Ritter nach einer Wiederholung laut.

Also nichts leichter als das und ab ging der OLDI- Bus in Richtung Franken. Dort konnten wir eine langjährige Einladung unserer Geschäftspartner der Brauerei „Leikeim“ in Altenkunstadt wahrnehmen. Die haben natürlich nicht schlecht geschaut, als unser toller OLDI- Bus auf den Hof vor das alte Sudhaus gerollt ist. Nachdem uns der Braumeister ausführlich die Geschichte und die Herstellung des Bieres sowie den Unterschied der einzelnen Bierarten erläutert hat, ging es endlich an das Verkosten, natürlich in Verbindung mit einer zünftigen Brotzeit.

Ja und wenn man einmal mit Bier angefangen hat, dann sollte man auch damit weitermachen und so ging unsere Fahrt in die Hauptstadt des Bieres nach Bamberg.

In Bamberg angekommen, wechselten wir das Verkehrsmittel und begaben uns aufs Schiff. Am „Kranen“ direkt neben dem alten Rathaus startete unsere gemütliche Bamberg - Rundfahrt, vorbei an „Klein-Venedig“ mit Blick auf den Dom und den „Michaelsberg“; die Regnitz abwärts unter zahlreichen romantischen Brücken und Stegen durch die alte Schleuse bis in den Binnenhafen und zurück.

Der Tag endete sportlich in einem großen Bowling- Center.

Leider musste der geplante Stadtrundgang in Bamberg aufgrund des schlechten Wetters ausfallen, sodass wir unsere Fahrt nach einem ausgiebigen Frühstück in die Rhön fortsetzten.

Tagesziel war das Kloster Kreuzberg. Es liegt am Westhang des Kreuzbergs nahe der Stadt Bischofsheim in der Rhön auf 864 m.

Neben der herrlichen Lage und dem damit verbundenen Fernblick über das Mittelgebirge war für uns Ritterlein natürlich die von den Mönchen bewirtschaftete Klosterbrauerei mit anhängigem Wirtshaus von größtem Interesse.

Hier werden die Sorten Dunkel, Pils, Hefeweizen und Weihnachts-Bock gebraut und traditionell in Steingutkrügen ausgeschenkt.

Nachdem alle Sorten durchprobiert wurden, setzte sich unsere OLDI - Bus wieder in Richtung Heimat in Bewegung und zwei ereignisreiche Tage im Zeichen des Bieres gingen zu Ende.